Ad Clicks : Ad Views :

Daniela Batista dos Santos | The Circle of Wonderwoman: „Eine Wonderwoman ist eine Frau, die ganz viel Liebe raus in die Welt trägt.“

/
/
/

​Daniela Batista dos Santos hat während einer Bali-Reise die Inspiration für ihren Circle of Wonderwomen bekommen und diesen kurzerhand nach Hamburg gebracht. Was ein Circle überhaupt ist, erklärt Dani in diesem FEMPRENEUR Interview. ​Der Redaktions-Tipp heute ist ​Dani's mutgebender und inspirierender Podcast (Link unten).

Dani, erklär uns einmal was ein Circle ist? Was passiert da?

The Circle of Wonderwomen ist ein außergewöhnlicher Workshop für Frauen, die nach etwas Bestimmten im Leben suchen. Dabei geht es darum, sich selbst ein bisschen näher zu kommen und endlich loszugehen, um das im Leben zu tun, was man wirklich will. Egal, ob dies am Ende bedeutet, dass du dein eigenes Business aufmachst, irgendwo am anderen Ende der Welt in einer Tarzan-Hütte im Dschungel lebst oder einfach nur mehr Leichtigkeit in dein Leben bringen möchtest.

Jeder Circle beschäftigt sich mit einer bestimmten Themenwelt. Jede Frau hat die Möglichkeit, sich mit den anderen Frauen über ihre Gedanken, Sorgen oder Fragen auszutauschen. Die Veranstaltungen sollen dabei ganz im Zeichen von Female Empowerment, Herzlichkeit und Persönlichkeit stehen und ohne spirituellen Hintergund.

Dabei sind die Veranstaltungen auf eine Teilnehmerzahl von sieben Frauen begrenzt, um jeder Wonderwomen genug Raum und Platz zu lassen, sich vollends einzubringen. Ziel ist es nicht nur, die Möglichkeit zu haben, mit anderen seine Gedanken und Sorgen teilen zu dürfen, sondern auch aus dem Erfahrungsschatz der anderen Frauen zu profitieren.

Dabei gilt das Credo: What happens in the Circle, stays in the Circle!

Ich gebe dir all mein Wissen mit. In den Runden gebe ich euch meinen Erfahrungsschatz vieler Jahre mit, den ich selbst bei verschiedenen Coachings, Workshops, Reisen, Retreats und Begegnungen gesammelt habe. Ich erzähle aus meinem eigenen Leben und widme mich bei den Veranstaltungen jeder einzelnen Wonderwoman in der Runde.

Du hast den Circle of Wonderwoman gegründet. Wie kam es dazu? Was hat dich inspiriert?

Bali hat mich inspiriert. Ich habe auf Bali selbst an einem Women Circle teilgenommen und war ganz fasziniert wie unglaublich kraftvoll und magisch es ist auf einer sehr authentischen Art mit Frauen zusammenzukommen und sein Herz zu öffnen.

Für mich war klar, ich möchte das unbedingt nach Hamburg bringen und meine eigene Art des Circles kreieren. Noch auf Bali in einem Schweigeretreat habe ich an meinem Konzept gearbeitet und genau da inmitten von Reisfeldern ist "The Circle of Wonderwomen" geboren.

Was macht für dich eine Wonderwoman aus?

Eine Frau, die sich Authentisch und verletzlich zeigt. Das ist für mich eine wahre Wonderwoman. Sich treu bleibt, alle Seiten in sich akzeptiert und nichts davon versteckt.

Und ganz wichtig - eine Frau, die ganz viel Liebe raus in die Welt trägt.

Was ist deine Wonderwoman-Superkraft?

Meine Intuition. Ich habe schon ganz viele Entscheidungen in meinem Leben getroffen, die für viele Verrückt waren - wie z.B. The Circle of Wonderwomen zu gründen. Doch meine Intuition hat mir immer den Weg gezeigt und egal was andere gesagt haben - sie hat mir immer die Stärke gegeben mein eigenen Weg zu gehen.

Inwiefern passt für dich Business und Spiritualität zusammen?

Spiritualität bedeutet für mich persönlich auf sein Herz zu hören und seine Gedanken auf die Dinge zu fokussieren, die man sich wünscht und gut für uns sind. Deshalb ist für mich Spiritualität eine sehr wichtige Komponente. Seine Träume zu erkennen, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken und sie jeden Tag nie aus den „Augen“ zu verlieren.

Ich z.B. visualisiere mir jeden Tag die Dinge, dich ich noch erreichen möchte. Und es ist verrückt wie sich das in der Realität wirklich gestaltet. Alleine weil ich meine „Energie“ und Gedanken darauf richte.

Auf den Kanälen Youtube, iTunes und Stitcher (für Andorid Nutzer) hast du auch den "The Wonderwoman Podcast"​. Welche drei Favoriten kannst du uns davon empfehlen?

​Die meisten Nachrichten bekam ich zu folgenden Folgen:

#3 Verletzlichkeit ist deine größte Stärke

#4 Sei größenwahnsinnig

#51 Wie du dich von emotionaler Abhängigkeit löst

Ich glaube meine persönliche Lieblingsfolge ist #39 Talking to the Subconscious. 

Da geht es darum, wie wir unser Leben alleine durch die Veränderung unserer Gedanken ins Positive steuern können. Ein super wichtiges Thema finde ich.


Und noch eine letzte Frage: Wie können wir uns Erfolg, deiner Meinung nach, am besten manifestieren? Deine Geheimtipps?

Definitiv durch Affirmationen und Visualisierung! Morgens vor deinem Spiegelbild deine Wünsche laut aussprechen. Doch wichtig: Nicht in der Wunschform, sondern so als wären die Wünsche bereits eingetreten, wie z.B. "Ich bin erfolgreich." oder "Mein erstes Buch ist ein Bestseller." Das Universum versteht ansonsten nicht was du genau möchtest. 

Und es ist wichtig negative Glaubenssätze in positive zu verändern. Dafür habe ich auf Pinterest ​das Board „Mindset Lover“ mit ganz vielen positiven Affirmationen, die dabei helfen können.

Ich sammele regelmäßig für die Wonderwoman Community tolle Beispiele für alle Themen wie Geld, Selbstliebe, Beziehungen und Träume. Mittlerweile findest du schon über 100 Beispiele, die du morgens vor dem Spiegel üben kannst, um deine Glaubenssätze auch insbesondere zu verändern.

Und noch als letzter Tipp. Fang an E-Mails zu schreiben. Ich habe am Anfang meiner Selbstständigkeit alle Menschen, Zeitschriften, Blogs etc. angeschrieben, die ich toll finde und von meinem Projekt berichtet. Und genau so kam ich zu meinem ersten Vortrag. Ich mache das immer noch und es ist verrückt wie viele Möglichkeiten durch nur eine E-Mail entstehen.


Website: www.thecircleofwonderwomen.com

The Wonderwoman Podcast auf ITunes

Instagram

Facebook Gruppe „The Circle of Wonderwomen“

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar