Ad Clicks : Ad Views :

How to: Erfolgreich werden

/
/
/

Du würdest gerne im Leben und im Beruf richtig erfolgreich werden? Aber du fragst dich wie? Hierfür gibt es immer gute und bereits erprobte Tipps von erfolgreichen Unternehmern. Sara Blakely, Gründerin von Spanx, nennt hier ihre 4 Regeln, wie du erfolgreich wirst.

4 Tipps zum erfolgreich werden

1. Scheitern und Misserfolge

Sara wollte eigentlich Anwältin werden, doch sie bestand den Zulassungstest für die Universität nicht. Hätte sie den Test bestanden, wäre sie jetzt jedoch vermutlich nicht Gründerin von Spanx und damit Selfmade-Milliardärin. Sara Blakely sagt dazu selbst:

„Scheitern und Misserfolge bedeuten, dass dich das Leben anstupst, um dich wissen zu lassen, dass du nicht auf dem richtigen Weg bist.“

Wenn man also das Stigma „Scheitern“ von dieser Seite aus betrachtet, dann kann man sich regelrecht sogar auf Misserfolge freuen, denn man weiß, dass der innere Kompass funktioniert und alles was man tun muss, ist aus möglichen Fehlern zu lernen und auch dankbar zu sein, dass einem sein eigener Irrweg aufgezeigt wurde. Daher empfiehlt es sich, stets in Lösungen und nicht in Problemen denken.

 2. Visualisierung

Stelle dir vor, wie dein Leben sein soll. Was ist deine Vision? Stelle dir einen kleinen Schnappschuss davon vor, wie du dir dein zukünftiges Leben vorstellst und was du dir dafür wünschst.

Diese Fragen können dir dabei helfen:

  • Bist du selbstständig oder angestellt?
  • Wenn du selbstständig bist: Hast du einen festen Firmensitz mit Mitarbeitern? Wenn ja, wie viele Mitarbeiter hast du? Was ist deine Funktion in deinem Unternehmen?
  • Oder willst du ortsunabhängig arbeiten? Willst du als digitaler Nomade durch die Welt reisen?
  • Wenn du angestellt bist: An welchen Aufgaben willst du arbeiten?
  • Welche Verantwortlichkeiten möchtest du haben? Welche Position?
  • Aber frage dich auch: Wo willst du leben? Wer lebt mit dir (Freunde, Familie, Partner)?
  • Welche Lebenssituation würde dich glücklich machen?

Merke dir diesen kurzen Zukunftsschnappschuss. Notiere ihn dir am Besten, damit, wenn du dich entmutigt fühlst oder deinen Glauben für einen Moment verlierst, dir diesen Schnappschuss ansehen kannst, und neuen Mut bekommst, diese Vision zu realisieren.

3. Ziele setzen

Ziele setzen korrespondiert mit Punkt 2 „Visualisierung“. Es ist wichtig zu wissen wohin du willst (obwohl es auch wichtig ist zu wissen, wo du überhaupt stehst). Schreibe dir daher deine Ziele auch unbedingt auf. Es kann passieren, dass man durch äußere Einflüsse im Alltag manchmal seinen Fokus verliert. In diesem Fall kannst du deine aufgeschriebenen Ziele jederzeit zur Hand nehmen und wieder bessere Orientierung gewinnen.

Zudem wandelt sich dein Ziel von einem Gedanken zu etwas Materiellen, wenn du dieses aufschreibst. Dadurch wird sozusagen, ein Gedankenbaby geboren, man bekennt sich zu seinen eigenen Zielen und verleiht diesen mehr Kraft, indem man sie niederschreibt.

Diese Punkt helfen dir deine Ziele genauer zu definieren:

  •  Was will ich erreichen? (Ziel)
  • Warum will ich es erreichen? (Begründung)
  • Wie will ich es erreichen? (Lösungsweg)
  • Bis wann will ich es erreichen? (Terminierung)

 4. Selbstvertrauen

Am wichtigsten ist aber immer noch Selbstvertrauen. Vertraue dir und deinen Fähigkeiten. Vertraue dir und deiner Vision. Und lass dich von niemandem einschüchtern, der dir etwas anderes erzählen will, der dir sagt „Du schaffst das nicht.“ oder „Deine Idee ist utopisch und nicht durchführbar.“ (sogenannte „Naysayers“). Es wird immer Menschen geben, die dein Selbstvertrauen auf die Probe stellen. Und als genau das solltest du diese Situationen ansehen: als einen Test.

Saras Erfahrungen und Erlebnisse in ihrer Spanx-Gründerzeit sind durchzogen gewesen mit Menschen, die sie abwiesen oder ihre Idee ablehnten. Doch Sara hielt an ihrer Geschäftsidee, bequeme und funktionale Bodyshaping-Unterwäsche auf den Markt zu bringen, fest. „Ich wusste, dass meine Idee grandios war. Nichts und niemand konnte mich davon  abbringen.“, sagt Sara. Daher ist ihr Tipp auch folgender:

“Trust your gut. Trust yourself.”

Also: Höre auf dein Bauchgefühl und vertraue dir selbst!


Schaue dir hier das Video von Sara Blakely’s Tipps zum erfolgreich werden an.

Lies hier auch die ganze Erfolgsgeschichte von Spanx-Gründerin Sara Blakely. Sehr zu empfehlen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar