Ad Clicks : Ad Views :

Julia Wolf | Gründerin von meinGARAGENVERKAUF.com: „Mein Sohn brachte mich auf die Idee.“

/
/
/

​Julia Wolf (41) verwirklichte ihre Vision von einem innovativen virtuellen Garagensale und gründete die Online-Plattform meinGARAGENVERKAUF.COM im Dezember 2018. Nachdem sich die studierte Kommunikationsdesignerin nach der Geburt ihrer zwei Kinder eine Auszeit nahm, kribbelte es irgendwann auch wieder in den Fingern und Julia wagte den Sprung in die berufliche Selbstständigkeit. Nicht ihr erstes Business, denn mit ihrer Schwester hatte sie zuvor bereits eine Kreativagentur gegründet. Welche Herausforderungen sie trotzdem erlebt hat, ihre zahlreichen Glücksmomente, ihre Mompreneur Tipps u.v.m. - das haben wir die frischgebackene Gründerin im FEMPRENEUR Interview gefragt.

Julia, wie bist du auf die Idee von mein​GARAGENVERKAUF.COM gekommen? Und was war deine konkrete Motivation dich als Startup-Gründerin selbstständig zu machen?

Ich hatte jahrelang das Problem nicht zu wissen, wohin mit einst geliebten Sachen, für die ich keine Verwendung mehr habe. Weil jede mir bekannte Lösung irgendeinen Haken hatte, suchte ich nach einer ganz neuen Methode.

Mein 9-jähriger Sohn brachte mich, ohne es zu wissen, auf die Idee: Er wollte einen Garagenverkauf in unserer Hofeinfahrt veranstalten. Ein guter Plan, den wir nicht umsetzten, da ich befürchtete, dass mein Sohn nach all seinen Mühen enttäuscht wird, weil wir in einer kaum frequentierten Straße wohnen. Doch die Idee des Garagenverkaufs hatte sich in mir festgesetzt. Ich habe sie weiterentwickelt im Wissen um die Möglichkeiten und den alltagsvereinfachenden Nutzen des Internets.

Mein 9-jähriger Sohn brachte mich, ohne es zu wissen, auf die Idee​ zu meinGARAGENVERKAUF.

Daraus ist meinGARAGENVERKAUF.COM entstanden​. Ich weiß, dass es vielen Menschen so geht wie mir. Und weil ich überzeugt von meiner Idee bin und mir das zutraue, wagte ich auch den Schritt mein Start-up zu gründen.

Was ist das Konzept von meinGARAGENVERKAUF.COM und wie funktioniert es für die Nutzerinnen?

meinGARAGENVERKAUF.COM ist ein einzigartiger online Marktplatz auf dem besonders einfach, ganz persönlich und sehr effektiv preloved Items verkauft werden können. Die Hauptzielgruppe dieses Shop-Systems sind Freundinnen und Menschen aus dem privaten Netzwerk der Verkäuferin.

Auf meinGARAGENVERKAUF.COM ​können einfach,​ persönlich und ​effektiv preloved Items verkauft werden​.

meinGARAGENVERKAUF.COM basiert auf gegenseitigem Vertrauen, denn Verkäuferin und Käuferin kennen sich persönlich. Beide können sich auf Vereinbarungen, Zustandsbewertungen, Abholtermine und Barzahlung verlassen. Die Käuferin kennt die Herkunft der preloved Items, den Stil der Verkäuferin und weiß, wer sie bei der persönlichen Abholung erwartet.

Damit bietet meinGARAGENVERKAUF.COM ein hohes Maß an Sicherheit, unkomplizierte Kaufabwicklungen, schöne Freundinnenmomente und Einkaufserlebnisse. Plus ein gutes Gemeinschaftsgefühl, da ​wir 10% der Einnahmen für wohltätige Zwecke spenden.

Das schön vorgestaltete Shop-Modul ist so einfach bedienbar, dass selbst Nutzerinnen mit geringen Computerkenntnissen ihren eigenen Onlineshop in wenigen Schritten erstellen und mit bis zu 100 preloved Items befüllen können.

Nur von der Verkäuferin persönlich per E-Mail oder WhatsApp eingeladene Menschen können sich auf ihrer Verkaufsseite einloggen, virtuell durch die Angebote stöbern, bei Interesse in den Warenkorb legen und Käufe direkt mit der Verkäuferin abwickeln.

Dein Portal ist hauptsächlich auf Frauen ausgerichtet. Warum hast du dich dafür entschieden?

Die inhaltliche, gestalterische und emotionale Sprache meiner Verkaufsseite richtet sich spürbar an Freundinnen. Ich möchte, dass sich Verkäuferin und Käuferin mit meiner Seite wohlfühlen. Dass sie Spaß beim Erstellen und beim Erkunden der Verkaufsseite haben, und sich auf das Wiedersehen beim persönlichen Abholen freuen.

Ich möchte, dass sich Verkäuferin und Käuferin mit meiner Seite wohlfühlen.

Natürlich kann die Verkäuferin auch männliche Freunde einladen, die Freude an ihrem online Garage Sale haben. Ihr soziales Umfeld erschließt der Verkäuferin ein großes Netzwerk an potentiellen Käuferinnen und Käufern: Von Bekannten aus dem Kindergarten oder Schulumfeld, bis hin zu Arbeitskollegen, Sport- und Freizeitpartnern oder Nachbarn.

Gibt es einen Investor oder wie hast du die Umsetzung deiner Geschäftsidee finanziert?

Ich habe das Projekt aus Eigenkapital gestemmt. Natürlich hatte ich mir hierfür ein Budget gesetzt und habe mich daran gehalten. Hierzu muss ich aber sagen, dass ich sehr viel Arbeit bei der Projektumsetzung selbst machen konnte. Da hat mir meine Erfahrung aus der Zeit in meiner Werbeagentur sehr geholfen.

Ich habe das Projekt aus Eigenkapital gestemmt.

Die größten Kosten waren natürlich die Programmierung der Seite, bei der ich wegen meines Budgets dann allerdings auch Anpassungen machen musste.

Du hast Kommunikationsdesign studiert. Woher hast du dir dein Business-Know-How geholt? Oder hast du dich für Learning on the Way entschieden?

Ich habe mit meiner Schwester 10 Jahre lang eine Werbeagentur geleitet und konnte in einigen Bereichen auf dieses Know-How zurückgreifen. Allerdings gab es viele andere Bereiche, die komplettes Neuland für mich waren. Das habe ich aber eher als Herausforderung gesehen und ich möchte daran auch wachsen. Somit ist ein großer Teil auch Learning on the Way.

​Ein großer Teil ist auch Learning on the Way.

Zum Glück bietet das Internet inzwischen so viele Möglichkeiten Informationen, Anregungen und Motivation zu erlangen - das war in meinem Fall ein wirklicher Pluspunkt und hat mir sehr geholfen.

Was waren deine größten Herausforderungen bislang?

Allein den Mut aufzubringen, ins kalte Wasser der Projektumsetzung zu springen. Die ernüchternde Suche nach einem Programmierungspartner. Die erste Internetagentur strich meine Ideen zusammen, weil ihnen der Umsetzungsaufwand zu riesig und das Budget zu klein war. Das warf mich ziemlich zurück.

Oder die Einteilung meines Alltags zwischen Projektentwicklung und Familie. Jeden freien Moment, in dem meine Kinder unterwegs oder im Bett waren, nutzte ich intensiv, um Meetings abzuhalten, Behörden aufzusuchen und neue Themen zu erarbeiten: Von Software für Bezahlsysteme oder Buchhaltung (bislang ein rotes Tuch für mich Kreative), über Businesspläne, Online-Gesetzgebungen, Pressearbeit und ja, auch Interviews geben.

Ich liebe es dazuzulernen und mich immer weiterzuentwickeln.

Aber ich wusste, dass Herausforderungen auf mich zukommen würden und nahm sie gerne an. Ich liebe es dazuzulernen und mich immer weiterzuentwickeln. So wird sich auch meinGARAGENVERKAUF.COM stetig weiterentwickeln und verbessern.

Und was deine größten Glücksmomente?

Allein die Entscheidung mein Projekt, das so lange in meinem Kopf gereift war, in die Tat umzusetzen. Die herzliche Begeisterung, mit der meine Familie meinen Entschluss aufnahm. Der Stolz meiner Kinder auf ihre Start-up -Gründermama. Die tröstenden Umarmungen in manchen Frustmomenten. Meine erste Ideenpräsentation vor einer Fremden zu halten. In ihr eine Texterin zu finden, die mich versteht, auf meinem Weg begleitet, mich ermutigt, größer und weiter zu denken. Meinen Gewerbeschein und die druckfrische Geschäftsausstattung in den Händen zu halten.

Sie zeigten mir, wie weit meine ursprüngliche Idee schon gewachsen war. Oder den Tag im Kalender einzutragen, an dem meine Seite nach all der Arbeit endlich online geht. Meine Launch Party mit all meinen Freundinnen und ihre Reaktionen auf mein Projekt. Der erste Kauf eines meinGARAGENVERKAUF.COM-Moduls. Die erste Berichterstattung über ​mein Startup in einem Magazin. Ich denke, ich könnte noch viel mehr anbringen.

Du bist Mama von 2 Kindern und jonglierst Business-Alltag mit Familienleben. Wie funktioniert das bei euch in der Praxis, welche Learnings gab es und welche Tipps hast du für andere Mompreneurs?

Ohne die Unterstützung meiner Kinder, meines Lebensgefährten und meiner Eltern wäre das nicht möglich gewesen. Ich bin wirklich in der glücklichen Situation, dass ich von allen Seiten vollen Support habe. Ich hatte mir eine Auszeit von 8 Jahren aus dem Berufsleben genommen, um für meine Kinder da zu sein.

Ich bin ​in der glücklichen Situation, dass ich von allen Seiten vollen Support habe.

Aber irgendwann kam ich an den Punkt, an dem es wieder in den Fingern kribbelte. Die 7 Monate der Projektumsetzung waren dann schon extrem. Da mussten die Kinder zum Teil schon zurückstecken und Geduld und Verständnis aufbringen.

Für mich war das manchmal auch nicht ganz einfach, aber ich sagte mir, es ist eine Ausnahmesituation, die nach dem Launch der Webseite besser werden würde. Und somit nahm ich mir auch selber den Druck. Denn sonst macht man sich fertig.

Mein Tipp an andere Mompreneurs ist, dass man sich selber nicht zu viel Druck machen sollte.

Und heute ist es so, dass ich versuche so viel wie möglich an den Vormittagen zu erledigen. Da ich mir Zuhause ein Büro eingerichtet habe ist es einfach auch mal nachmittags noch Arbeit zu erledigen. Mein Tipp an andere Mompreneurs ist, dass man sich selber nicht zu viel Druck machen sollte.

Wenn ein wichtiges Meeting ansteht, dann sieht an diesem Tag das Haus eben nicht tipptopp aus. Oder die Kinder müssen einmal bei Opa und Oma untergebracht werden. Dafür nehme ich mir an anderen Tagen dann wieder mehr Zeit für die Kids und unternehme etwas Tolles mit ihnen. Das Gleichgewicht muss stimmen.

Welche Ressourcen benötigst du gerade? In welcher Form kannst du Unterstützung gebrauchen?

Im Augenblick möchte ich meinGARAGENVERKAUF.COM natürlich bekannter machen. Hierzu benötige ich zum Beispiel positive Berichterstattung oder Nennungen in Magazinen, Blogs, in Netzwerken etc. Das würde schon sehr helfen und ich freue mich immer über nette Anfragen von Journalisten, Blogger und Interessierten. Gerne auch über Kooperationen.

Zudem ist mir das Feedback der Nutzerinnen sehr wichtig. Ich möchte wissen, wo es möglicherweise Verbesserungsbedarf gibt. Wir sind ständig daran, die Seite zu verbessern und hierzu ist Feedback einfach unglaublich wichtig.

Und dann ist da natürlich noch der Austausch mit anderen Gründerinnen. Das ist immer hilfreich.

Du bist gerade frische gebackene Gründerin. Welche Tipps hast du gerade aus dieser Unternehmer-Anfänger Perspektive für andere Ladies?

  • Übt euch in Geduld und zweifelt niemals an eurer Idee. 
  • Wenn ihr gegründet habt, dann war das aus einer Idee und Überzeugung heraus, für die es sich lohnt zu kämpfen. 
  • Begebt euch auch mal aus der Comfort Zone heraus und traut euch Dinge, die ihr davor vielleicht noch nicht oder nur ungern gemacht habt.
  • Sucht Gleichgesinnte oder Leute, die euch bestärken und motivieren, wenn euch Zweifel überfallen.
Übt euch in Geduld!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar