Micaela Eckermann | Werbetexterin: „Viele denken: Schreiben kann jeder. Aber: Schreiben ist nicht Texten!“

/
/
/

Micaela Eckermann ist als Werbetexterin bereits seit über 25 Jahren im Marketing tätig und betreibt ihre eigene Contentagentur Text-Konzept in Mülheim an der Ruhr, wo sie sich auf New Media spezialisiert hat. Neben suchmaschinen-optimierten Website-Texten bietet Micaela Eckermann, in Zusammenarbeit mit ihrem ausgesuchten Freelancerteam, auch Webdesign, Programmierung, Fotografie und Übersetzung aus einer Hand an. Im Interview spricht Micaela über den Unterschied zwischen Texten und Schreiben - und was es braucht um professionelle Websitetexte zu schreiben.

Photo by Glenn Carstens-Peters

Micaela, nach verschiedenen Stationen in Werbeagenturen bist Du seit 14 Jahren freie Texterin in Deiner eigenen Agentur. Was sind die Vor- und Nachteile der Selbstständigkeit in Deiner Branche?

​Als Freelancer besitze ich das höchste Gut, was Mensch sich wünscht: FREIHEIT. Ich bin frei in der Wahl meiner Arbeitszeit und kann mir außerdem meine Projekte, meine Kunden und meine Geschäftspartner selbst aussuchen. Am meisten Spaß macht mir die freie Wahl meines Arbeitsplatzes. 

​Als Freelancer besitze ich das höchste Gut, was Mensch sich wünscht: FREIHEIT.

Ob auf der grünen Wiese mit traumhafter Aussicht, auf dem KuDamm im bunten Berlin, im Inselcafé bei Nieselregen oder am Strand mit Weitblick aufs Meer – mit meinem MacBook bin ich völlig mobil. Das genieße ich sehr und es hilft mir, Kind und Karriere unter einen Hut zu bekommen.

Der einzige Nachteil, wenn es einen gibt, ist der Umgang mit einer schwankenden Auftragslage. Hier muss man lernen Ruhe zu bewahren. Es geht immer weiter. Die Pausen sollte man am besten zum Durchatmen nutzen.

Als Texterin musst Du Dich ständig in neue Themen einarbeiten. Wie professionell musst Du klingen, wie allgemeinverständlich sollte ein Webtext sein?

​Das tägliche Einarbeiten in neue Themen und Branchen finde ich immer wieder spannend. Man lernt unheimlich viel Neues. Gerade bei Webtexten geht es in erster Linie darum, komplexe Themen kurz, knackig und auf den Punkt zu formulieren.

Die Kunst liegt darin, alles Überflüssige wegzulassen und trotzdem einen Text zu verfassen, der keine Fragen offenlässt und der für den Leser leicht verständlich ist.

Hierbei beachte ich die Vorgaben meiner Kunden zur gewünschten Tonalität. Das kann seriös und fachspezifisch sein oder humorvoll und locker. Ich beherrsche die komplette Bandbreite und setze den Webtext passend zur Zielgruppe professionell um.

Schreiben kann doch jeder, denken viele. Was unterscheidet einen professionellen SEO-Text von einem eigenen Text des Websitebesitzers?

​Dieses Denken ist in der Tat sehr weit verbreitet. Leider. Dass es jedoch nicht so ist, zeigen die verzweifelten E-Mails meiner Kunden. „Ich wollte den Text selber schreiben. Aber ich bekomme es nicht hin. Bitte helfen Sie mir.“ 

Websitebesitzer verzetteln sich gerne in zu vielen Details. Sie wollen dem Kunden am liebsten alles mitteilen. Oder sie haben gar keine Idee zu ihrem Angebot. Des Weiteren fehlt oft die Fähigkeit, Inhalte zu strukturieren und sie nach SEO-Gesetzen aufzubereiten.

Als professioneller SEO-Texter achte ich unter anderem auf: Verständlichkeit, Prägnanz, Lesbarkeit, Keywords, Satzlänge, Zeitformen, Passivsätze, Füllwörter, Flesh-Index, Headlines, Textlänge, Abschnitte, Verlinkungen - das kann ein Websitebesitzer nicht leisten.

Photo by rawpixel

Vielen Webkunden sind die Inhalte egal, solange das Ranking stimmt. Wie wichtig ist der Content für Dich?

​Mein Motto ist „Verkaufsstarke Webtexte für Mensch und Maschine“. Und das meine ich auch so. In erster Linie schreibe ich für den Leser. Der Text muss für ihn einen Wert haben. Er soll den Text gerne lesen und die gewünschten Informationen schnell erhalten. 

​In erster Linie schreibe ich für den Leser. Der Text muss für ihn einen Wert haben.

Außerdem bin ich keine Freundin von unnützem Geschwätz, nur um einen Text in eine für die Suchmaschine optimale Länge zu ziehen. Im nächsten Schritt optimiere ich meine menschenfreundliche Textbasis, unter Verwendung von speziellen Tools, gezielt für die Suchmaschinen. So entsteht der perfekte Mix. Der auch den Suchmaschinen bestens schmeckt.

Ich bin mir sicher, dass ein Text, der nur fürs Ranking geschrieben wurde, im nächsten Schritt ein schlechtes Bild auf das Unternehmen wirft. Das finde ich verheerend! Da hat man es geschafft den Nutzer genau dorthin zu lotsen, und dann verscheucht man ihn mit schlechten Inhalten. Das darf auf keinen Fall passieren.

Auch kreative Menschen haben manchmal müde Tage. Wie hältst Du Dich bei Laune und woher kommen die Anregungen?

​Gerade kreative Menschen müssen regelmäßig ihre Akkus wieder aufladen, da sie sehr viel von ihrer Energie in ihre Arbeit investieren. Meine Leidenschaft ist das Krafttraining im Gym. Hier schalte ich ab und hole mir neue Power. Gerne auch beim Joggen, Tauchen, Snowboarden, SUP oder Klettern.

Bei schönem Wetter liebe ich es, mit meinem Motorrad durch die Natur zu cruisen. Das pustet so richtig schön den Kopf frei. Anregungen fließen aus den verschiedensten Kanälen wie Instagram, Pinterest, Magazinen, Messen, Konvention, Newslettern, Online-Portalen, Mailings und Reisen.

Als kreativer Mensch ist man immer offen für neue Ideen und sammelt eigentlich rund um die Uhr neuen Input.

Du bist gut vernetzt, bietest einen breiten Service an, machst aber nicht alles alleine. Ist das die Voraussetzung, um hochwertige Dienste anbieten zu können?

​Ich habe ein hervorragendes Freelancer-Netzwerk aus den unterschiedlichsten Bereichen. So kann ich mich ausschließlich auf das Texten konzentrieren. Oft haben meine Kunden bereits eine Webseite oder jemanden der diese erstellt. Darum beauftragen sie lediglich die reine Texterstellung.

Die Erfahrung zeigt aber, dass Auftraggeber, die in unser Gesamtpaket aus Design, Programmierung, Webtext und Online-Marketing investieren, auf lange Sicht den größten Erfolg haben. Mit einem hochwertigen Webauftritt läuft das Geschäft fast wie von selbst.

Worüber würdest Du gerne schreiben, wenn Du es Dir aussuchen könntest?

Da ich unheimlich viel und gerne Sport mache, mich außerdem​gesund ​ernähre, wäre das mein Lieblingsthema. Hier habe ich mir privat ein großes Wissen angeeignet. Ich könnte stundenlang erzählen.

Was sind Deine nächsten Ziele mit Text-Konzept?

Meine Ziele für Text-Konzept sind die Gewinnung von neuen Kunden für Gesamtprojekte sowie weitere Agenturkunden. Mit meinen Geschäftspartnern arbeite ich an neuen Konzepten im Bereich SEO/SEA. Hier entstehen neue Technologien in den Startlöchern. Unser Ziel: ganz vorne mit dabei sein. Eines meiner wichtigsten Ziele im Privaten ist, meine Persönlichkeitsentwicklung.​

Hast Du einen guten Tipp für Frauen, die sich in Deiner Branche selbstständig machen wollen oder gibt es etwas, dass Sie vermeiden sollten?

​Gerade in meiner Branche denken viele: Schreiben kann ja jeder. Aber weit gefehlt. Schreiben ist nicht Texten. Man muss kein Germanistikstudium haben, aber ein gutes Gefühl für Sprache und einen fundierten Marketinghintergrund. 

​Gerade in meiner Branche denken viele: Schreiben kann ja jeder. Aber weit gefehlt. Schreiben ist nicht Texten.

Wer in den SEO-Bereich will, muss sich gezielt weiterbilden. Ich selbst bin direkt nach dem Abitur in die große Werbewelt von Berlin und Düsseldorf gezogen und habe viele Jahre in reinen Online-Agenturen gearbeitet. Wer das nicht getan hat, sollte mit Praktika erst mal Agenturluft schnuppern.

Für den letzten Feinschliff empfehle ich das Fernstudium „Werbetexter/Konzeptioner“, Fachliteratur und Texter-Workshops. Dazu eine Portion Mut und viel Puste für die holperige Anfangszeit.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar