Ad Clicks : Ad Views :

Lifecoach Cora Banek verrät ihre Geheimnisse zu Selbstliebe und Selbstvertrauen: „Wenn wir im tiefen, liebevollen Kontakt mit uns sind, kennen wir alle Antworten.“

/
/
/

Cora Banek hat mit "Selbstentfalter“  dieses Jahr ihr Business als Lifecoach gestartet. Dabei unterstützt sie mit ihrem Coaching-Programm Frauen dabei, wieder Selbstliebe und Selbstvertrauen zu fühlen, in Kontakt mit sich selbst zu kommen, glückliche Beziehungen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Selbst hat sie einen physischen und psychischen Leidensweg hinter sich. "Ich habe irgendwann beschlossen so lange so viel zu verändern, bis nichts mehr weh tut – und das hat funktioniert." sagt Cora, und arbeitet heute NLP-basiert als Expertin für Selbstliebe im Sinne von wohlwollender, liebevoller Kommunikation mit sich selbst. Was Selbstliebe und Selbstvertrauen wirklich in der Praxis bedeuten und wie Cora selbst mit den Herausforderungen des Alltags umgeht, erzählt sie im FEMPRENEUR Interview.


Interview mit Lifecoach Cora Banek

Cora, du bist NLP-Coach für die Themen Selbstliebe, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Diese drei Begriffe haben wir alle schon so oft gehört – aber in der Praxis hakt es dann doch oft damit. Was bedeuten die Begriffe denn eigentlich genau in der Praxis? Wie sieht Selbstliebe, -vertrauen und -bewusstsein im Business konkret aus? Kannst du uns hier Beispiele geben.


Ich mag die deutsche Sprache und betrachte die Begriffe in ihrem wortwörtlichen Sinn: Sich selbst zu lieben, sich selbst zu vertrauen und sich selbst bewusst zu sein – all das meint eigentlich dasselbe: Habe Kontakt zu Dir, höre Dir zu, sei aufmerksam und liebevoll, achte auf Dich und sei ehrlich und interessiert an Deinen eigenen Bedürfnissen.

Habe Kontakt zu Dir, höre Dir zu, sei aufmerksam und liebevoll, achte auf Dich und sei ehrlich und interessiert an Deinen eigenen Bedürfnissen.

Die Liebe zu einem anderen Menschen bedeutet doch im besten Sinne, sich für ihn zu interessieren, ihn verstehen zu wollen und so gut mit ihm zu kommunizieren, dass es beiden gut geht, egal was kommt.

Bei der Selbstliebe tun wir das mit uns selbst – und sollten das eigentlich am allerbesten können bzw. ist es wichtig, das (wieder) zu lernen. Kinder können das hervorragend. 

Ein guter Kontakt zu uns selbst die Basis von allem.

Eine Unterscheidung zwischen einem privaten und einem beruflichen Kontext würde ich hier nicht machen, da ein guter Kontakt zu uns selbst die Basis von allem ist – von einem guten, kraftschenkenden, glücklichen Leben. Das Business ist immer nur ein Teil dieses Lebens. 

Wir leben in Zeiten der Veränderung im Außen und für Viele beginnt es spätestens jetzt auch im Innen. Auch Unternehmerinnen spüren vielleicht, dass es Zeit für Veränderung innerhalb des Business wird. Was ist die größte Herausforderung in einem solchen Veränderungsprozess und wie finden selbstständige Frauen heraus,r welchen neuen Weg sie sich entscheiden?

Wenn wir in einem tiefen, liebevollen Kontakt mit uns sind, dann kennen wir alle Antworten. Wir spüren bei jeder Entscheidung, was der richtige Weg sein wird. Dieser Intuition zu vertrauen und auch nachzugeben, ist die große Kunst des Selbstvertrauens.

Wenn wir in einem tiefen, liebevollen Kontakt mit uns sind, dann kennen wir alle Antworten. 

Meistens schalten wir stattdessen den Kopf ein, den wir übrigens maßlos überschätzen, und zerdenken uns jede Option, planen Probleme und reden mit zu vielen Leuten, welche die Entscheidungssituation gar nicht nachvollziehen können, weil sie vielleicht selbst gar nicht selbstständig sind und nicht wissen, was es bedeutet, ein Business zu haben.

Gerade im Businesskontext ist es wichtig, sich mit Menschen zu beraten, die schon erreicht haben, was wir erreichen wollen.

Gerade im Businesskontext ist es wichtig, sich mit Menschen zu beraten, die schon erreicht haben, was wir erreichen wollen bzw. die tun, wovon sie sprechen, und gleichzeitig die eigenen Beweggründe wirklich zu verstehen. Da geht es oft um Werte, Beziehungen und Gefühle, denn wir Menschen sind keine Maschinen.

In deinem Coachingprogramm Entfalte Dein Selbst“ hilfst du deinen Klientinnen in 14 Wochen zu einem neuen Selbstbild. Wie arbeitest du mit deinen Coachees und was können diese in deinem Coachingprogramm erwarten?

Mir ist es wichtig, dass die Veränderung nachhaltig und dauerhaft ist, deshalb begleite ich meine Klientinnen 3,5 Monate – und darüber hinaus. Ich bin persönlich ansprechbar, reflektiere die Inhalte, die jede Frau für sich allein umsetzt, und wir betrachten die individuelle Lebenssituation.

Mein Ansatz ist stets ganzheitlich, da die meisten Frauen zwar in einzelnen Lebensbereichen stark sind, sich im Gegenzug aber mental und körperlich oft sehr schwach fühlen.

In meinem Coaching rückt das Unbewusste ins Bewusstsein und dadurch fühlen sich die Frauen plötzlich so wirksam und frei und kraftvoll.

Ich beginne mit der Bitte um aufrichtige Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, es ist wichtig, wirklich hinzuschauen. Der erste Teil des Programms dreht sich daher sehr stark um Eigenverantwortung.

Im zweiten Teil geht es um die körperliche Gesundheit und Kraft, die wir dringend brauchen, um gute Entscheidungen treffen zu können; im dritten Teil, um unsere mentale Kraft – und genau die Themen, die (leider oft zu unbewusst) Basis all unserer Entscheidungen werden: unsere Werte, unsere erlernten Glaubenssätze, Beziehungen und unsere Vorstellungen von der Zukunft.

In meinem Coaching rückt das Unbewusste ins Bewusstsein und dadurch fühlen sich die Frauen plötzlich so wirksam und frei und kraftvoll.

Du hast bereits eine abwechslungsreiche Karriere hinter dir von der Profifotografin, Gründerin einer Fotoschule, Lektorin, Autorin sowie Angestellte in einer Agentur für Unternehmenskommunikation und bist nun als NLP-Coach tätig. Was steckt hinter NLP und was hat dich dazu inspiriert oder ermutigt als Coach durchzustarten? Wie bist du mit Ängsten bei deinen Berufswechseln umgegangen?

NLP ist die Abkürzung für neuro-linguistische Programmierung und ich finde den Begriff nicht so passend, er klingt so technisch. NLP bedient sich von dem Besten aus vielen Welten und ist am Ehesten mit der positiven Psychologie vergleichbar kombiniert mit der Annahme, dass alle Gefühle letztendlich Bilder in unserem Kopf sind.

Wir selbst sind der Gestalter und wir bekommen genau das, was wir uns vorstellen.

Wir können diese Bilder bewusst verändern und damit auch Einfluss auf unsere Gefühle nehmen – wir selbst sind der Gestalter und wir bekommen genau das, was wir uns vorstellen.

Ich habe einen langen Leidensweg hinter mir, psychisch und physisch. Es ist gut zu verstehen, was in unserer Vergangenheit Schmerzliches passiert ist, doch irgendwann dürfen wir auch unseren Fokus verändern und lösungsorientiert nach vorne sehen.

Jede Veränderung braucht eine Veränderung und die beginnt immer mit Gedanken in unserem Kopf.

Jede Veränderung braucht eine Veränderung und die beginnt immer mit Gedanken in unserem Kopf. Ich habe irgendwann beschlossen so lange so viel zu verändern, bis nichts mehr weh tut – und das hat funktioniert.

Ängste habe ich tatsächlich keine. Ich weiß, dass ich mir, meinen Ressourcen und meiner Intuition vertrauen kann. Mein Leben kann nur ich selbst so gestalten, dass es mir gut tut – das wird nie jemand anders für mich tun. Diese Tatsache wirklich zu begreifen, hat mich so entspannt wie nie etwas anderes zuvor.

Du bist Mutter von zwei Kindern, berufstätig und hast bestimmt auch einen Alltag mit so einigen Herausforderungen. Was hilft dir persönlich, durch schwierige Momente zu kommen? Und was ist dein stärkster Glaubenssatz, den du selbst transformieren durftest, der dich heute erhebt anstatt belastet?

Ach, da gibt es Einiges, am besten ist Humor. Besonders mit meinen Kindern, die auch immer witziger werden und lernen, doofe Situationen mit einem Spaß zu entschärfen.

Wir können uns dann alle nicht lange böse sein. Und Fünf grade sein zu lassen, hilft ungemein. Früher war ich beinahe krankhaft perfektionistisch, heute muss ich eher grinsen, wenn ich mich dabei ertappe, dass ich todmüde unbedingt noch aufräumen will.

Ich lasse das dann und mache stattdessen was Gutes wie Yoga, Kochen, Spazierengehen. Ich habe ein ganzes „Fangnetz“ mit Dingen, die mich wirklich stärken, die hängen in Form einer Collage in meinem Flur. Da kann ich mich im Zweifel davorstellen und was aussuchen. 

Ich habe ein ganzes „Fangnetz“ mit Dingen, die mich wirklich stärken, die hängen in Form einer Collage in meinem Flur.

Früher hatte ich Angst vor negativen Gefühlen, ich habe sie beiseite geschoben und war dann überrascht, dass sie mich krank machen. Wenn ich heute Kummer oder Ärger spüre, fühle ich das ganz bewusst und lasse mir den Freiraum, mich traurig oder wütend zu fühlen.

Das ist okay, wir sind zum Fühlen auf dieser Welt und ich fühle gern. Und ich weiß, dass es wieder aufhört und nichts an meiner inneren Kraft verändern kann. Das entlastet so sehr und führt dazu, dass ich seit Jahren gesund und stabil bleibe.

Deine Klienten beschreiben dich als Authentisch, empathisch, natürlich und geradlinig“ - Insbesondere Empathie ist natürlich ein großer Vorteil im Coaching. Wie hast du aus dieser Fähigkeit, die auch Schattenseiten wie Energieverlust haben kann, deine Super-Power gemacht?

Indem ich das gemacht habe, was ich jetzt an die anderen Frauen weitergebe: Ich habe gelernt, gut auf mich zu achten, in Kontakt zu mir zu sein und mich gut zu dosieren. Denn auch ein Zuviel an Empathie und Sensibilität ist ein Zuviel. 

Ich habe gelernt, gut auf mich zu achten, in Kontakt zu mir zu sein und mich gut zu dosieren.

Ich achte gut darauf, meinen Job mit vielen wechselnden Anforderungen mit genügend Pausen, Zeit für mich und meinen wichtigsten Energiegebern zu kombinieren: Ich mache täglich Yoga und meditiere, ich ernähre mich gesund, gehe jeden Tag raus und schlafe genug. Mein ganzes Leben ist ein gesunder, wohltuender Rhythmus, ich ordne nicht mehr alles meinem Job unter wie ich es in meiner ersten, langen Zeit als Unternehmerin getan habe. 

Ich lebe nach der Devise „Wenn es mich meinen inneren Frieden kostet, ist der Preis zu hoch“.

Ich lebe nach der Devise „Wenn es mich meinen inneren Frieden kostet, ist der Preis zu hoch“ – und rede mir Energiefresser auch einfach nicht mehr schön, wie ich es früher getan hätte; ich verändere dann etwas und hole mir gezielt Unterstützung, um neuen Input zu bekommen oder eine neue Perspektive auf das Problem einnehmen zu können.

Also wirklich genau so wie ich es meinen Klientinnen rate: Denn wie es mir geht, liegt nur an mir.


Website: www.selbstentfalter.com

Coaching-Programm

Instagram: @corabanek.selbstentfalter


Fotos by Stephan Dietl


Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Native Post. Wenn du auch auf FEMPRENEUR erscheinen willst, dann informier dich gerne hier.
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin
  • Pinterest

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar